Fallen Sie um, produzieren Sie Müll.

by | Aug 31, 2022 | Blog

Alle reden von Prototyping. Wenige tun es. Es geht darum, einen Gedanken, eine Idee im wahrsten Sinne des Worte greifbar zu machen, um sie zu verbessern. Denn erst, was man in Händen hält, kann man punkto Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit, Ästhetik, Handlichkeit und Anschlussfähigkeit auch wirklich beurteilen. Das Schmerzhafte an diesem Vorgehen ist: Auf einen ersten Prototypen folgt in der Regel der nächste und so weiter bis zum Schluss. Man muss sich von seinen ersten Würfen verabschieden können, um letzte Resultate zu erzielen.

Hobeln, dass die Späne fliegen

Doch Prototyping ist nicht nur eine industrielle, sondern auch eine strategische Disziplin. Bringen Sie Ihre Gedanken zu Papier. Und zwar so, dass sie für andere einsehbar und nachvollziehbar sind. Also auf einem Flipchart oder einem White Board. Sammeln Sie Feedbacks und designen Sie Ihre Idee mit den gewonnenen Inputs neu. Und schon haben Sie einen ersten Prototypen gemacht. Wiederholen Sie den Vorgang. Seien Sie effizient. Produzieren Sie Abfall. Lassen Sie die Späne fliegen.

Kill Your Darlings

Prototyping braucht Mut und Disziplin. Man muss sich von vermeintlich guten Ideen  verabschieden können. Kill Your Darlings! Und lassen Sie Neues zu. Lassen Sie sich ein auf Gedanken, Ideen, Einfälle, Feedbacks, Eingebungen, Intuitionen und Inputs, auch wenn noch nichts spruchreif ist und manches auf den ersten Blick absurd erscheint. Es kommt schon. Bleiben Sie dran. Denn meistens kommt es gut. Produzieren Sie weitere Prototypen bis Sie zum Schluss kommen: So könnte es gehen.

Fallen Sie um

»Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.« Diese Zeile von Samuel Becket* hat sich der Schweizer Tennisprofi Stanislas Wawrinka auf den linken Unterarm tätowieren lassen. Stan Wawrinka weiss, dass Erfolg auf harter Arbeit beruht. Er musste lernen, Scheitern nicht als Versagen, sondern als Lernen zu verstehen: Jedes Match, jeder Trainingserfolg ein Prototyp. Diese Erkenntnis gilt aber nicht nur für Stan Wawrinka. Auch der Vorwärtstrieb unserer persönlichen, aber auch unserer wirt­schaftlichen und kulturellen Entwicklung beruht nicht zuletzt auf Lernen aufgrund von Prototypen. Ein Kind, so heisst es, falle im Durch­schnitt 36’500 mal hin, bis es laufen könne.** Jeder Schritt ein Prototyp, eine verbesserte Version des vorangegangenen. Darum: Fallen Sie um! Keep on trying! Prototype!

*Samuel Becket: »Worstward ho!« New York, 1983
**Karen Adolph: »How Do You Learn to Walk? Thousands of Steps and Dozens of Falls per Day.« In: Psychological Science 16, S. 346 – 350